Home Aktuelles / Änderung bei der Heizungsförderung

Allgemein

16. Januar 2018

Änderung bei der Heizungsförderung

Bei der Heizungsförderung gab es zum Jahresbeginn eine wichtige Änderung. Die MEISTER DER ELEMENTE klären auf.

Zur guten Beratung gehören bei den Meistern der Elemente selbstverständlich auch Informationen über die aktuelle Heizungsförderung.

Zur guten Beratung gehören bei den Meistern der Elemente selbstverständlich auch Informationen über die aktuelle Heizungsförderung.

Heizungsförderung vor Baubeginn beantragen

Für die Heizungsförderung gilt seit dem 1. Januar eine neue Vorschrift. Seit diesem Termin müssen Bauherren den Antrag für den MAP-Zuschuss beim BAFA einreichen, bevor sie den Auftrag vergeben. MAP ist die Abkürzung für das Marktanreizprogramm für Wärme und erneuerbare Energie. BAFA steht für das Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle. Außer dem MAP-Zuschuss gibt es weitere Programme für die Heizungsförderung. Sie sind je nach Bundesland unterschiedlich. Zudem fördern auch manche Städte und Landkreise die Investition in eine umweltfreundliche Heizung. Welche Fördertöpfe für Sie bereitstehen, erfahren Sie schnell über unsere Fördermitteldatenbank.

Mit den richtigen Heizeinsätzen genießen Sie im Wohnzimmer das Flammenspiel der Biomasseheizung. Foto: Buderus
Mit den richtigen Heizeinsätzen genießen Sie im Wohnzimmer das Flammenspiel der Biomasseheizung . Foto: Buderus

Für folgende Techniken gibt es eine Heizungsförderung

Bis zu 8.000 Euro gibt es für die Installation von umweltschonenden Biomasseheizungen. Dazu gehören unter anderem Pelletöfen und Hackschnitzelöfen, Kombinationskessel und Scheitholzvergaserkessel. Das BAFA bezuschusst auch die Errichtung oder Erweiterung von Solarthermieanlagen. Die erzeugen keinen Strom, sondern dienen der Raumheizung.

Mit einer Wärmepumpe nutzen Sie die Energie aus Wasser, Luft oder Erde. Auch dafür erhalten Sie BAFA-Zuschüsse. Bis zu 15.000 Euro sind möglich. Luft/Luft-Wärmepumpen und andere Wärmepumpen, welche die erzeugte Wärme direkt an die Luft übertragen sind nicht förderungsfähig.

Mit Solarkollektor für die Solarthermie (links im Bild) und PV-Anlage erzeugen Sie eigene Solarwärme und eignen Strom.
Mit Solarkollektor für die Solarthermie (links im Bild) und PV-Anlage erzeugen Sie eigene Solarwärme und eignen Strom.

Zusätzlichen Bonus beantragen

Das Anreizprogramm Energieeffizient (APEE) hält einen Bonus bereit, wenn Sie eine ineffiziente Altanlage durch eine Biomasseanlage oder Wärmepumpe ersetzen oder in Ihre bestehende Heizungsanlage eine Solarthermieanlage einbinden. In diesem Zusammenhang muss außerdem Ihre gesamte Heizungsanlage inklusive Heizkörper und Rohrleitungen optimiert werden.

Einen weiteren Zuschuss gewährt das BAFA, wenn Sie Ihre schon geförderte Heizung optimieren oder einen Wärmepumpencheck durchführen.

Gefördert werden Maßnahmen zur Optimierung der Anlage in Bestandsgebäuden. Das heißt, eine Förderung kann für Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz am gesamten Heizsystem gewährt werden. Die MEISTER DER ELEMENTE nennen dafür einige Beispiele: Optimierung der Heizkurve, Anpassung der Vorlauftemperatur und der Pumpenleistung oder der Einsatz von Einzelraumreglern.

Hausbesitzer können auch für die Optimierung ihrer bestehenden Heizungsanlage eine Heizungsförderung beantragen.
Hausbesitzer können auch für die Optimierung ihrer bestehenden Heizungsanlage eine Heizungsförderung beantragen.

Unterstützung beim Antrag auf Heizungsförderung

Informieren Sie sich vor der Heizungserneuerung, ob Sie eine Förderung erhalten können. Als MEISTER DER ELEMENTE bieten wir Ihnen weitreichenden Service. Wir helfen Ihnen, dass Sie die bestmögliche Heizungsförderung finden und unterstützen Sie bei der Antragstellung. So achten wir auch auf die Fristen, damit Sie bei Auftragsvergabe an uns bereits die Förderzusage in der Tasche haben. Außerdem bieten wir Ihnen einen weiteren Service. Mit unserem Heizungsrechner ermitteln Sie die ungefähre Investitionshöhe für Ihre neue Heizung. Wenden Sie sich an uns, bei allen Fragen rund um die Heizungserneuerung. Nutzen Sie dafür die blauen Kontaktfelder rechts auf dieser Seite.

Zurück zur Übersicht
In Kategorie Allgemein  /Heizung
Für Interessenten / Hotline
Tel.: 08152 999524